Silvester 2018/19

Was für uns Menschen ein festliches Ereignis ist, bedeutet für die meisten Tiere eine unkalkulierbare Bedrohung – die Silvesternacht. Deshalb möchte ich dir in diesem Artikel ein paar Infos geben, wie du deinen Hund und deine Katze möglichst sanft durch diese Nacht bringst. 

 

Ich unterstütze natürlich sehr gerne die Tiere, indem ich sie in einem Gespräch über die Silvesternacht aufkläre, was genau geschieht und vor allem auch, WARUM es diesen Lärm gibt, denn die größte Angst entsteht bei den Tieren, weil sie nicht verstehen, was da genau los ist. Dies hilft in vielen Fällen schon sehr gut und das Tier kann sich durch dieses Wissen besser entspannen. 

 

Wenn sich die Angst vor Lärm bereits zu einem Trauma entwickelt hat, hilft es in den meisten Fällen, etwa ab Sommer mit der Traumlösung zu beginnen (einer Kombination aus Gespräch, Meditation und Energiearbeit), sodass bis Silvester noch genügend Zeit bleibt, in Ruhe das Trauma anzusehen und aufzulösen. Falls du das Gefühl hast, dass dein Tier ein Trauma durch Silvester hat, melde dich im kommenden Jahr bitte rechtzeitig bis September bei mir. 

 

Schutzkreis 2018/19

 

Eine weitere Unterstützung ist mein Schutzkreis, den ich jedes Jahr kostenlos anbiete. Ein Foto vom diesjährigen Schutzkreis siehst du rechts. Du kannst dir den Schutzkreis herunterladen und ausdrucken und daheim in der Nähe deines Tieres auflegen. 

 

Falls der Name deines Tieres dieses Jahr nicht im Kreis steht, kannst du seinen Namen auf einen Zettel schreiben und diesen auf den ausgedruckten Kreis legen, dann wirken die Energien ebenso. 

 

Download
Silvesterschutzkreis.jpg
JPG Bild 1.9 MB

Weitere Hinweise und Tipps für eine ruhige Silvesternacht

 

Dein Hund zu Silvester

 

Der wichtigste Punkt, wie du deinem Hund in dieser Nacht gut beistehen kannst ist der, dass du souverän bleibst und selbst keinerlei Angst zeigst. Gut sozialisierte Hunde beobachten in Situationen, die sie selbst nicht überblicken können, ihren Menschen sehr gut. Bleibt dieser ruhig und entspannt, zeigt er dem Hund, dass alles kein Problem ist und keine Gefahr droht. Der Hund wird sich dann seinerseits beruhigen, da er seinem Menschen vertraut.

 

Es ist ein allgemein verbreitetes Missverständnis, dass man Hunde durch Streicheln in ihrem angstvollen Verhalten verstärkt. Nach dem Motto: „Wenn ich Angst zeige und gestreichelt werde, habe ich Recht und es droht wirklich Gefahr.“ Hierbei darf man Streicheln und Trösten aber nicht mit Schutz bieten verwechseln. Dein Hund vertraut dir völlig und wenn du ihn in solch einer angstvollen Situation ignorierst, wird dies seine Beziehung zu dir stören. Du kannst deinen Hund bei dir haben, ihn mit ruhigen Worten ansprechen, Ruhe und Geborgenheit vermitteln und ihn sanft halten, falls er das möchte. Verhalte dich trotz Lärm so normal wie möglich. Was du aber nicht tun solltest ist, ihn mit heller Stimme zu loben oder ihm ständig einzureden, dass alles halb so schlimm ist.

 

Wenn du Silvester nicht zu Hause bist, sorge wenn möglich dafür, dass eine vertraute Person bei deinem Hund ist. Wenn möglich, biete deinem Hund einen Unterschlupf wie ein Körbchen unter dem Schreibtisch oder eine Transportbox hat, falls er das möchte. Das gibt ihm zusätzliche Sicherheit. Lass ihn überall sein, wo er sein möchte, unterm Bett, im Schrank oder im Badezimmer - er weiß am besten, wo er am wenigsten Angst hat. 

 

Achte darauf, dass dein Hund die zwei Tage und Nächte vor und nach Silvester nicht ohne Leine Spazieren geht und wenn möglich, sogar doppelt gesichert mit Halsband und Brustgeschirr. Viele Böller werden bereits vor oder spätestens nach Silvester abgefeuert, auch tagsüber. Ein weiterer Vorteil dabei ist auch, dass du deinen Hund immer im Auge hast und er nicht aus Versehen Reste von Böllern oder Raketen frisst.

 

Deine Katze zu Silvester

 

An Silvester braucht deine Katze Ruhe und Sicherheit, um die ungewohnte Belastung durch laute Böller und zischende Raketen zu verkraften. Auch eine Feier in der Wohnung mit knallenden Sektkorken und vielen Gästen kann für eine Katze großen Stress bedeuten. Bei Katzen sieht man Stress leider nicht so gut wie bei Hunden, doch sie sind genau so häufig betroffen. Nur sind die Symptome bei der Katze nicht so leicht zu erkennen, denn diese verstecken sich eher und werden ganz starr vor Angst. Nicht jedem Katzenhalter fällt es deshalb auf, dass seine Katze panische Angst vor dem Feuerwerk hat.

 

Achte darauf, dass deine Katze bereits einen oder zwei Tage vor Silvester keinen Freigang mehr hat. Aufgrund einer Panikreaktion kann sie unüberlegt handeln oder sich so weit von ihrem Revier entfernen, dass sie nicht mehr nach Hause findet. Ein weiteres Risiko sind Verletzungen durch Knallkörper. Verschließe bitte auch die Katzenklappe.

 

Falls du nicht zu Hause bist, sorge wenn möglich dafür, dass eine vertraute Person bei deiner Katze ist. Im Haus solltest du der Katze einen ruhigen und abgedunkelten Raum zur Verfügung stellen, in den sie sich zurückziehen kann. Ein Katzenkorb oder eine Höhle, in dem sich die Katze wohl fühlt, sollte auch in diesem Raum stehen. Falls sich die Katze in dieser Nacht lieber unter dem Bett, im Schrank oder im Badezimmer verstecken möchte, solltest du dies ebenfalls gestatten, denn deine Katze weiß am besten, wo sie sich am sichersten fühlt.

 

Für Hunde und Katzen gilt

 

Halte alle Fenster und Türen geschlossen, damit so wenige Geräusche wie möglich in die Wohnräume dringen. Ziehe die Vorhänge vor oder die Rollläden herunter.

 

Schalte den Fernseher oder die Musikanlage ein, um eine gewohnte Geräuschkulisse zu schaffen, die die Feuerwerkskörper übertönt. Vorzugsweise Lieder mit einem regelmäßigen, eher ruhigen Rhythmus. Es muss nicht laut sein, wichtig ist der gleichbleibende Takt.

 

Beruhigungspheromone werden unbewusst wahrgenommen und bewirken direkt das Entstehen von Emotionen und Stimmungen. Sie lösen bei den meisten Tieren Ängste und Spannungen und beruhigen das Tier. Diese Pheromone sind als Verdampfer oder als Spray erhältlich und können nach Rücksprache mit dem Tierarzt nebenwirkungsfrei eingesetzt werden. Für Hunde sind dies DAP® Zerstäuber und für Katzen FELIWAY® Zerstäuber. Diese sind ausschließlich in Tierarztpraxen erhältlich. Das Produkt sollte mindestens eine Woche vor Silvester in die Steckdose eingesteckt werden, so kann es seine entspannende Wirkung optimal entfalten. Lasse den Zerstäuber auch noch einige Tage nach Silvester angesteckt.

 

Du kannst deinem Tier auch Bachblüten verabreichen, in diesem Fall haben sich die Notfalltropfen, auch Rescue-Tropfen genannt, bewährt. Beginne mit der Einnahme am besten schon zwei Tage vor Silvester. Erhältlich sind Bachblüten in der Apotheke.

 

Rescue Remedy Mischung besteht aus den fünf Blüten:

-  Star Of Bethleham deckt den Schock, in dem es zur Ohnmacht kommen kann

-  Rock Rose soll auf mögliche Nervenerregungen eingehen (Panikattacken) als Blüte des Mutes

-  Impatiens sorgt dafür, dass es keine überschießenden Reaktionen/Handlungen gibt, sorgt für Geduld

-  Cherry Plum wirkt auf die Angst ein (Zittern) und bringt Gelassenheit

-  Clematis kümmert sich darum, nichts zu verleugnen und nicht teilnahmslos zu sein.

 

Als wenig sinnvoll zeigt sich bei Tieren die Desensibilisierungsmaßnahme mithilfe einer Geräusche-CD. Solche CDs enthalten viele Geräusche, unter anderem auch von Böllern. Doch entsteht die Angst vor Silvester ja nicht nur aufgrund von Lärm, sondern ist ein Zusammenspiel von Geräuschen, Brandgeruch, frühem Dunkelwerden, niedrigen Außentemperaturen und Lichtblitzen.

 

Auch vor Beruhigungstabletten ist abzuraten, da diese zwar das Tier körperlich ruhig stellen, es aber Geräusche umso lauter empfindet. So liegt dein Hund oder deine Katze vermeintlich ruhig neben dir, doch verstärkt sich aufgrund des sensibleren Gehörs die Angst immer mehr, was schließlich zu einem Trauma führen kann.

 

Alle weiteren Haustiere wie Hamster, Meerschweinchen, Kaninchen und Vögel sollten eine Decke über den Käfig bekommen und es sollte ebenfalls angenehme und beruhigende Musik laufen. 

 

Wie auch immer dein Tier in dieser Nacht reagiert und wie schwierig diese Stunden für es sein mögen, bleibe ruhig und bedenken – auch das geht vorbei ...

 

Ich wünsche dir und deinen Lieben von ganzem Herzen eine angenehme Silvesternacht und einen sanften Rutsch ins neue Jahr!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0