Krafttiere

 

In diesem Artikel möchte ich dir gerne erklären, was ein Krafttier ist und dir auch ein paar persönliche Überlegungen dazu vorstellen, und zwar anhand von Fragen, die ich im Zuge von Krafttiergesprächen oft gestellt bekomme. 

 

Was ist ein Krafttier? 

 

Ein Krafttier ist ein Geistführer aus der Tierwelt, der dich stärkt und dir hilft, sowohl mit der spirituellen als auch der irdischen Welt besser zurechtzukommen. Es ist ein Helfer aus der geistigen Welt, der in Gestalt eines Tieres auftaucht und dir bei den Herausforderungen des Lebens zur Seite steht. 

 

Krafttiere finden wir in fast allen Kulturen der Erde, wenngleich sie am ehesten mit dem Schamanismus in Zusammenhang gebracht werden. Doch du brauchst kein Schamane sein, um mit deinem Krafttier kommunizieren zu können, denn vom Prinzip her ist es dem Gespräch mit einem realen Tier sehr ähnlich.

 

Wobei kann mir ein Krafttier helfen und wofür stehen sie?

 

Du kannst es um Rat und Hilfe bitten und es wird dir ein treuer Begleiter und Lehrer sein. Es hilft dir bei deinen täglichen Herausforderungen und ist bei dir, wenn du die nichtalltägliche Wirklichkeit erkundest. Ich sage immer, Krafttiere sind Engel in Tiergestalt. So kann dir etwa ein Adler zu mehr Klarheit, Urteilsvermögen und einem besseren Überblick verhelfen, ein Wolf zu mehr Freiheit und besserer Führerschaft und ein Schmetterling zu mehr Leichtigkeit und Freude. All dies entweder in ganz bestimmten Situationen wie der Entscheidung, ob du diesen oder jenen Job annehmen sollst oder bei konkreten Terminen wie beispielsweise einem Zahnarzttermin oder auch in bestimmten Phasen deines Lebens, in denen du besondere Unterstützung und Begleitung brauchst, wie etwa im Trauerprozess oder während einer Krankheit. 

 

Wie und wo kann ich mein Krafttier treffen?

 

Krafttiere können dir in Meditationen, Träumen, auf schamanischen Reisen oder in ihrer irdischen Gestalt begegnen. Es kann sich um Säugetiere, Reptilien, Vögel, Fische, aber auch um Fabelwesen wie Einhörner oder  Drachen handeln. Ein Krafttier muss nicht unbedingt ein für unsere Begriffe schönes oder starkes Tier sein. Jedes Tier ist ein Krafttier, da jedes Tier positive Aspekte und Eigenschaften besitzt, die nur manchmal nicht auf den ersten Blick erkennbar sind. So steht der Frosch für Heilung, die Spinne für Schöpferkraft und die Ratte für Charisma.

Wenn wir unser Krafttier bitten, sich uns zu zeigen, so ist es immer so, dass sich das Krafttier uns aussucht und nicht umgekehrt. Daher solltest du dich ihm gegenüber immer dankbar zeigen. Wenn sich dir ein Tier als dein Krafttier zeigt, liegt es an dir, es als solches zu respektieren.

 

Ein Krafttier sucht dich aus, weil es dich mit seinen Qualitäten unterstützten möchte, aber auch, weil es dir mit seinen Eigenschaften mögliche Schattenaspekte deiner selbst aufzeigen möchte. Um bei oben genannten Beispiel des Adlers, des Wolfes und des Schmetterlings zu bleiben, könnten dies Aspekte wie Abgehobenheit, Gier, Unsicherheit sein. Bleibe stets in der Dankbarkeit und im Staunen, und dein Krafttier wird dir eine Menge über dich erzählen und zeigen können.

 

Wie viele Krafttiere stehen mir zur Seite? 

 

Es gibt unterschiedliche Meinungen darüber, wie viele Krafttiere jeder Mensch hat. Am besten ist es, du machst deine eigenen Erfahrungen damit und lässt dich einfach überraschen, in welcher Situation welches Krafttier zu dir kommt. Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass ich zwar ein Hauptkrafttier habe, dass sich aber je nach Lebenssituation und Thema auch andere Krafttiere zeigen, die mir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Diese weiteren Krafttiere werden auch oft als Helfertiere bezeichnet. 

 

Eine berechtige Frage in diesem Zusammenhang ist auch, ob ich nicht ein bestimmtes Krafttier zu mir bitten kann, damit es mich unterstützt. Auch hier gehen wohl die Meinungen auseinander. Ich sehe es so: Dein Hauptkrafttier, das dein Leben lang bei dir ist, ist dir wie dein Schutzengel zur Seite gestellt und diesen konntest du dir ja auch nicht aussuchen. Doch die anderen Engel und Lichtwesen - und in Analogie dazu die anderen Krafttiere (Helfertiere) - kannst du sehr wohl konkret zu dir rufen, wenn du Fragen zu einem bestimmten Thema hast. 

 

Doch ich persönlich bevorzuge - auch bei meinen Channelings - eher die Variante, dass ich mich während einer Meditation für das Krafttier öffne, das zu mir kommen möchte, ohne ein bestimmtes zu rufen oder auf ein bestimmtes zu hoffen. Ich vertraue stets darauf, dass sich das für mich richtige Krafttier zeigt.

 

Darf ich über mein Krafttier sprechen? 

 

Auch hier gibt es verschiedenen Meinungen. Manche sagen, dass durch das Öffentlichmachen die Kraft des Tieres verloren geht oder zumindest geschwächt wird. Ich persönlich finde jedoch, dass es gut tut, sich auszutauschen und die Erfahrungen mit den Krafttieren auch mit anderen Menschen zu teilen. Durch das Teilen und Aussprechen der Erfahrungen gewinnen sie noch mehr an Intensität und werden dadurch umso kraftvoller. Das bleibt aber jedem selbst überlassen, wie er damit umgehen möchte.

 

Ich persönlich spreche gerne über mein Krafttiere und werde dies auch ausführlich im nächsten Blogartikel machen. 

 

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesen Antworten einen kleine, aber feinen Einblick in die Welt der Krafttiere geben.

 

Weiterführende Links:

Gespräche mit Krafttiere

Meine persönlichen Krafttiere

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0