Newsletter September 2016


"Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, dann mach einen Plan" ... genau das denke ich mir gerade, während Muriel (links im Bild) friedlich neben mir schlummert und ich diesen Newsletter schreibe. Jedem, der mich seit Daves Übergang nach einem neuen Haustier gefragt hatte, habe ich das gleiche geantwortet: Ein Jahr lang kein neues Tier, denn ich habe andere Pläne. Und dann kam jener schicksalshafte Tag, an dem mir "zufällig" ein Bekannter von seiner 14jährigen Katze erzählte, die er aus privaten Gründen abgeben müsse. Spontan erklärten sich mein Mann und ich bereit, sie zu uns zu nehmen. Und das ist genau auf den Tag nun ein Monat her. Ich werde im Laufe der Zeit sicher noch mehr über dieses zauberhafte Wesen schreiben, doch ich wollte dir Muriel schon heute gerne mit einem Foto vorstellen und einfach erzählen, dass nun wieder ein Tier mein Leben teilt. 

 

Muriel hieß bis vor Kurzem noch Murli, doch gleich beim ersten Gespräch erzählte sie mir, dass sie für ihren neuen Lebensabschnitt gerne einen feineren Namen hätte, der auch ihre Weiblichkeit besser zum Ausdruck bringt. Ich wollte schon beginnen, über einen geeigneten Namen nachzudenken, da fiel sie mir ins Wort und meinte "Muriel, das ist mein Name." Nach kurzer Recherche stand fest, dass dieser Name ganz wunderbar zu ihr passt, denn an jenem Tag unseres ersten Gespräches - sie war noch nicht bei uns eingezogen - war Muriels Namenstag. Der Name kommt aus dem Keltischen und heißt übersetzt "die glänzende See" und - siehe da - Murli ist eine Koseform davon. 

 

Doch als ich draufkam, wer denn eigentlich ihr Namensvetter Erzengel Muriel ist, war es endgültig um mich geschehen. Denn dieser kam mir erst gar nicht in den Sinn und, ehrlich gesagt, hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen Kontakt mit ihm. Doch als ich mit ihm sprach und er mir sein Symbol schenkte,  da wusste ich, dass er und die Katze in mein Leben kamen, um gemeinsam meine eigenen und auch die Verletzungen meiner Klienten und ihrer Tiere zu heilen. Denn dieses Thema kam gerade in den letzten Wochen sehr oft bei Tiergesprächen und Channelings  zum Vorschein. Somit möchte ich dir heute gerne Muriels Symbol schenken und dir sagen, dass er immer für dich da ist, wenn du seine Hilfe möchtest. 


Symbol des Monat September - Erzengel Muriel

Erzengel Muriels Aufgabenbereiche sind

- Heilung von alten Verletzungen

- Vergebung und Vertrauen lernen

- Loslassen von blockierenden Gedanken

- Finden von Antworten

- Kontakt zu Naturwesen und Steinen

 

Wenn Erzengel Muriel, der eng mit Erzengel Chamuel zusammenarbeitet und ebenfalls dem Herzchakra zugeordnet ist, in dein Leben tritt, so möchte er dir dabei helfen, deinen Schmerz und dein Leid hinter dir zu lassen. Du hast deine Erfahrungen daraus gezogen und bist nun bereit, in Liebe weiterzugehen. Er schenkt dir Unbeschwertheit und Freude und hilft dir dabei, die Angst vor Verletzung loszulassen, Vergebung zu lernen und dein Herz noch weiter zu öffnen, damit immer mehr Liebe ein- und hinausfließen kann. 

 

Erzengel Muriel ist auch bei dir, wenn du das Gefühl hast, bei einem Problem nicht weiterzukommen und er hilft dir, die Suche nach der Antwort loszulassen und darauf zu vertrauen, dass sie im richtigen Moment zu dir kommt. Er begleitet dich durch diesen Loslassprozess und nimmt dich bei der Hand, wenn du dich auf zu neuen Ufern machst.

 

Des weiteren unterstützt Muriel bei der Verbindung zur Natur und allen in ihr wohnenden Naturwesen, Pflanzen und Steinen. Er lehrt uns, Respekt vor der Natur zu haben und im ständigen Austausch mit ihr Kraft zu tanken und dadurch ihren Wert kennenzulernen. 

 

Erfahre hier mehr über die Symbole von De Anima.


Neue kostenlose Meditation ab 22. September online

Als besonderes Dankeschön für meine Newsletter-Abonnenten biete ich heuer vier Mal eine kostenlose Meditation an. Die Meditation "Krafttier" wird pünktlich zum kalendarischen Herbstbeginn am 22. September online gestellt und ist bis zum Winterbeginn auf meiner Webseite zu sehen und zu hören. Du kannst sie entweder alleine machen oder mit uns in der virtuellen Gruppe am 22. September um 20:00. Ganz so, wie du es möchtest.

Den Link zur Meditation erhältst du in einem gesonderten Mail zwei Tage vor der Meditation. Falls du mit dabei sein möchtest, meinen Newsletter aber noch nicht abonniert hast, kannst du dies jederzeit hier machen


Dieses Mal möchte ich dir gerne meine beiden beliebtesten Onlinekurse vorstellen, die schon zahlreichen Menschen die Tier- bzw. Engelwelt näher gebracht haben. Ich finde, der Herbst eignet sich besonders gut dafür, Neues zu lernen - vielleicht ist ja gerade das Richtige für dich dabei!


Onlinekurs  "Tierkommunikation Basis"

Inhalt:

 

- Theoretische Grundlagen der Tierkommunikation 

- Schulung der Wahrnehmungskanäle

- Die richtige Vorbereitung und der Gesprächsablauf

- Gespräche mit Übungstieren

- Gespräche mit dem eigenen Tier

 

Lies hier mehr darüber ...


Onlinekurs "Gespräche mit Lichtwesen"

Inhalt:

 

- Schutzengel

- Erzengel

- Aufgestiegene Meister

- Das Höhere Selbst

- Geistführer u.v.m.

- Meditationen zu den einzelnen Lichtwesen

 

Lies hier mehr darüber ...


Der taube Frosch - eine Kurzgeschichte

Jeder kennt den Spruch "Alle sagten das geht nicht! Dann kam einer der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht." Ähnliches lehrt uns ein Frosch in der folgenden Kurzgeschichte.

 

Eines Tages entschieden die Frösche, einen Wettlauf zu veranstalten. Um es besonders schwierig zu machen, legten sie als Ziel fest, auf den höchsten Punkt eines großen Turms zu gelangen. Am Tag des Wettlaufs versammelten sich viele andere Frösche, um zuzusehen. Dann endlich “ der Wettlauf begann.

 

Nun war es so, dass keiner der zuschauenden Frösche wirklich glaubte, dass auch nur ein einziger der teilnehmenden Frösche tatsächlich das Ziel erreichen könne. Statt die Läufer anzufeuern, riefen sie also “Oje, die Armen! Sie werden es nie schaffen!” oder “Das ist einfach unmöglich!” oder “Das schafft Ihr nie!” Und wirklich schien es, als sollte das Publikum Recht behalten, denn nach und nach gaben immer mehr Frösche auf. Das Publikum schrie weiter: “Oje, die Armen! Sie werden es nie schaffen!” Und wirklich gaben bald alle Frösche auf “ alle, bis auf einen einzigen, der unverdrossen an dem steilen Turm hinaufkletterte“ und als einziger das Ziel erreichte.

 

Die Zuschauerfrösche waren vollkommen verdattert und alle wollten von ihm wissen, wie das möglich war.

 

Einer der anderen Teilnehmerfrösche näherte sich ihm, um zu fragen, wie er es geschafft hätte, den Wettlauf zu gewinnen. Und da merkten sie erst, dass dieser Frosch taub war!

 

Verfasser unbekannt


De Anima auf Facebook

Falls du noch nicht meine Facebook-Seite kennst, so fühle dich herzlich von mir eingeladen, diese zu besuchen. Dort poste ich täglich Infos zu den verschiedensten Bereichen der Tierkommunikation und Energetik, schöne Bilder und Gedanken, Feedbacks, Blogartikel und was mir sonst so einfällt :-) Es ist eine gute Möglichkeit, um schnell mit mir in Kontakt zu treten bzw. auf dem Laufenden zu bleiben, was sich bei mir so tut. Ich freue mich auf deinen Besuch!


Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals herzlich für die zahlreichen Antworten auf meine Frage nach neuen Kursinhalten bedanken, die bei mir eingelangt sind. Das hilft mir wirklich sehr dabei, genau das anzubieten, was du gerade möchtest. Ich werde mich in den kommenden Wochen ans Schreiben machen und dir darüber berichten, sobald es spruchreif ist.

 

Ich wünsche dir und deinen Lieben von Herzen einen wundervollen milden September und ein sanftes Ankommen im Herbst.

 

Herzlichst, 

Christina