Newsletter Februar 2018


Liebe Leserin, lieber Leser, 

als ich im Januar-Newsletter davon geschrieben hatte, dass es in diesem Jahr besonders darum geht, der Seele die Führung zu überlassen und sich in Geduld und Vertrauen zu üben, so war dies damals mehr oder weniger noch graue Theorie. Doch nur allzu schnell holten mich diese Themen ein und so lag ich einige Zeit später zwei Wochen lang mit einer starken Erkältung und einer unglaublichen Müdigkeit im Bett - und nichts ging mehr. Alle Projekte, die ich mir für diese Zeit vorgenommen hatte, lösten sich in Staub, oder besser gesagt, in gebrauchte Taschentücher auf. Nach ein paar Tagen voller Groll auf das Universum (ja, auch das darf sein) fragte ich die Geistige Welt, warum ich ausgerechnet jetzt krank werde, wo gerade sooo viel zu tun ist. Und alles, was ich hörte, war dieses wohlbekannte Zitat:

"Geh Du vor", sagte die Seele zum Körper, "auf mich hört er/sie nicht. Vielleicht hört er/sie auf Dich."

"Ich werde krank werden, dann wird er/sie Zeit für Dich haben", 

sagte der Körper zur Seele."

© Ulrich Schaffer

 

Und ja, genau das war es. Viel zu lange schon hatte ich meine Regenerationspausen hintangestellt, weil immer irgendetwas wichtiger war. Viel zu lange schon hatte ich meine eigene Stimme nicht mehr gehört, weil die Stimmen im Außen viel zu laut waren und ich mir nicht die Zeit genommen hatte, auf mich selbst zu hören. Und viel zu lange schon hatte ich mich danach gesehnt, einfach mal nichts zu tun, sondern einfach zu sein.

So lag ich also zwei Wochen im Bett und konnte wirklich nichts mehr tun außer mir selbst und meiner Seele zu lauschen - um so langsam wieder zu mir zu finden. Ich bin dankbar für meinen Körper, dass er mir diese innere Sehnsucht "nur" durch eine starke Erkältung gezeigt hat und ich habe mir selbst versprochen, es heuer ruhiger und gelassener anzugehen und wieder mehr im Einklang mit meinen Bedürfnissen zu leben.

Und ich lade dich ein, es mir gleichzutun. Weiter unten gibt es ein paar Anregungen, was wir in der nun begonnenen Fastenzeit mehr und vor allem was weniger tun könnten - vielleicht ist auch etwas für dich dabei. 


Symbol Februar

Im Januar ging es darum, die Wurzeln ganz tief in das heurige Jahr wachsen zu lassen und so in ihm anzukommen. Im Februar geht es nun darum, die Anbindung zur Geistigen Welt entweder neu oder wieder zu entdecken. Denn nur wenn wir sowohl mit der Erde - dem Alltag - als auch mit dem Himmel - dem großen Ganzen - verbunden sind, ruhen wir in unserer Mitte und können stabil durchs Leben gehen. Dieser Monat ist somit ideal für Gespräche mit der Geistigen Welt, deinem Höheren Selbst, deinem Schutzengel, den Erzengeln und Aufgestiegenen Meistern. Gerade wenn es dir nicht gut geht und du dich einsam fühlst, ist es umso wichtiger, diesen Kontakt herzustellen und zu erkennen, dass du niemals wirklich alleine bist. 

 

Dieses Symbol ist als Original ab sofort bis zum Monatsletzten zum Sonderpreis von € 20,00 erhältlich. Bitte schicke mir dazu eine kurze Nachricht.


Kurs "Gespräche mit Lichtwesen"

Falls du gerne Hilfestellung möchtest, um mit der Geistigen Welt in Kontakt zu treten, möchte ich dir bis zum Monatsende den Kurs "Gespräche mit Lichtwesen" zum absoluten Herzenspreis anbieten. In diesem Kurs stelle ich dir die verschiedenen Lichtwesen vor und bringe dich mittels geführter Meditationen mit diesen in Kontakt. Du erfährst in diesem Kurs mehr über Schutzengel, Engel für bestimmte Themen, Erzengel, Aufgestiegene Meister, Das Höhere Selbst uvm. 

 

Selbstverständlich kannst du all diese Meditationen und das Wissen aus diesem Kurs auch nützen, um für deine Tiere Hilfestellungen und Problemlösungen zu erfragen. 

Inhalt

* ein 80seitiges Skript als PDF

* 13 geführte Meditationen als MP3-Dateien

* Persönliche Begleitung von mir per Email

 

Einstieg und Dauer

Du kannst jederzeit mit dem Kurs beginnen und ihn in deiner ganz persönlichen Zeit durcharbeiten.

 

Preis - gültig bis 28. Februar 2018

€ 79,00 inklusive PDF und MP3s zum Download und meine persönliche Begleitung

 

Erfahre hier mehr darüber.


Symbol "Heilung auf allen Ebenen"

Da derzeit sehr viele Menschen und Tiere krank sind und Kraft brauchen, möchte ich gerne dieses Symbol mit dir teilen. Du kannst es dir herunterladen und ausdrucken und beispielsweise unter deinen Kopfpolster oder dein Wasserglas legen oder deinem Tier ins Körbchen oder unter seinen Trinknapf legen. Mehr Anwendungsbeispiele zu meinen Symbolen findest du hier. 

Heilung geschieht, indem wir unsere Gefühle, Gedanken und Reaktionen auf alles, was wir erleben, zulassen und liebevoll anerkennen. 

Auf körperlicher Ebene, indem wir unsere Krankheiten ansehen und mit unserem Körper respektvoll umgehen.

Auf emotionaler Ebene, indem wir uns unseren Schattenseiten liebevoll zuwenden und sie dadurch integrieren. 

Auf geistiger Ebene, indem wir uns alte Glaubensmuster bewusst machen und schauen, wo sie herkommen und ob sie für uns überhaupt noch stimmig sind. Und auf seelischer Ebene, indem wir erkennen, dass wir alle göttliche Wesen sind und mit der Geistigen Welt Frieden schließen.

 

Dieses und viele weitere Symbole sind hier im Original erhältlich.


Meditationen für die trübe Jahreszeit

Auch wenn man schon ab und zu den Frühling spüren kann, so ist es doch noch eine gewisse Zeit bis dahin und aus vielen Gesprächen und Nachrichten weiß ich, dass die meisten von uns - Mensch wie Tier - den Frühling schon gar nicht mehr erwarten können. Hier findest du eine kleine Auswahl an Meditationen, durch die du schon jetzt Frühlings- und Sommerluft schnuppern kannst. Ich wünsche dir viel Freude damit.



Fastenzeit - wovon weniger und wovon mehr

Was ich mir vornehme - und vielleicht ist ja auch die eine oder andere Anregung für dich dabei:

Weniger Facebook, Internet, Nachrichten und Serien und dafür mehr Spazierengehen, Meditieren, Sport machen, Schlafen und einfach in der Stille sein.

Weniger Zucker, Brot, Käse und Kaffee und dafür mehr Obst, Gemüse und Wasser.

Weniger Jammern und über Probleme nachdenken und dafür mehr Vertrauen und für Lösungen offen sein. 

Arbeitszeiten und vor allem Pausen einhalten und mehr Zeit mit der Familie verbringen. 

Eine zehntägige Fastenkur, auf die ich mich schon sehr freue.

... und einfach auf mich hören und immer genau das tun, was sich richtig anfühlt. Das ist kein Egoismus, sondern Selbstliebe: Denn nur, wenn wir uns genügend um uns selbst kümmern, haben wir auch die Kraft, bestmöglich für Andere dazusein. 


Ich wünsche dir von Herzen einen wunderschönen, sonnigen, kuscheligen, entspannten, zauberhaften und vor allem gesunden Februar und vielleicht konnte ich dich ja auch dazu animieren, das Jahr etwas gelassener und entspannter anzugehen - deine Seele und dein Körper werden es dir danken. 

Herzlichst

Christina