Newsletter Februar 2016


Liebe Leserin, lieber Leser,

 

wenn ich so durch die Supermärkte gehe, fallen mir derzeit zwei Dinge besonders auf: die vielen Schokoherzen und bunte Ostereier. Über Ostern schreibe ich heute noch nicht, keine Sorge - doch der bevorstehende Valentinstag ist nicht zu übersehen und ich möchte das Thema dahinter zum Anlass nehmen, mich in diesem Newsletter näher damit zu beschäftigen.

Nein, das Thema ist nicht "Blumen und Schokolade", sondern die Liebe. Und zwar die Liebe zu dem Menschen, mit dem wir unser ganzes Leben verbringen, mit dem wir geboren wurden und sterben werden, mit dem wir abends einschlafen und morgens erwachen. Der Mensch, der uns immer wieder über unsere Grenzen hinauswachsen lässt, nachdem er uns diese aufgezeigt hat. Dieser Mensch sind wir selbst. 

Wenn wir uns selbst nicht lieben und akzeptieren, werden wir es im Leben immer etwas schwerer haben, da wir gegen uns selbst ankämpfen. Wenn wir uns selbst so akzeptieren und beginnen zu lieben, wie wir sind, kommen wir in unsere volle Kraft. Aus dieser Akzeptanz heraus entwickeln wir ungeahnte Kräfte, die es uns ermöglichen, uns in Liebe zu verändern. Denn es bedeutet nicht, einfach so zu bleiben wie wir sind, sondern uns zu entwickeln und weiter zu wachsen - doch nicht aus dem Gefühl des Mangels heraus, sondern weil wir erkannt haben, dass Leben Entwicklung bedeutet.

Selbstliebe darf jedoch nicht mit Egoismus verwechselt werden, und es ist auch gar nicht so schwer, dies zu unterscheiden. Während uns Egoismus klein im Herzen macht und sich alles zusammen zieht, öffnet uns Selbstliebe das Herz - für uns selbst und für Andere. Und nur dann, wenn wir uns selbst lieben, können wir auch Andere lieben. Ohne Angst, verlassen oder enttäuscht zu werden, denn wir fühlen tief in uns drinnen, dass wir einzigartige und wunderbare Seelen sind, die niemals wirklich alleine sein werden. Denn wir selbst sind immer für uns da - und diese Beziehung zu uns selbst lasst uns dieses Monat feiern - Tag für Tag.


Thema des Monats - Selbstliebe

Üblicherweise steht an dieser Stelle des Newsletters das Monatssymbol. Doch dieses Mal hatte ich das Bedürfnis, zum Thema des Monats einen Schutzkreis zu legen - den Schutzkreis der Selbstliebe.

 

Gelegt wurde er mit:

- den beiden Sternentoren der Selbstliebe und der Wandlung von Sonja Ariel von Staden

- einer Karte aus dem Kartenset "Du bist einzigartig" von Susanne Hühn

- und meinen eigenen Symbolkarten:

Lebendige Beziehungen, Hochzeit und Ehe, Heilung des Herzens und Frieden.

Zusätzlich habe ich Rosenquarze, Bergkristalle und Amethyste verwendet.

 

Erfahre hier mehr über die Wirkungsweise der Schutzkreis.

 

Üblicherweise steht an dieser Stelle des Newsletters das Monatssymbol. Doch dieses Mal hatte ich das Bedürfnis, zum Thema des Monats einen Schutzkreis zu legen - den Schutzkreis der Selbstliebe.

 

Gelegt wurde er mit:

- den beiden Sternentoren der Selbstliebe und der Wandlung von Sonja Ariel von Staden

- einer Karte aus dem Kartenset "Du bist einzigartig" von Susanne Hühn

- und meinen eigenen Symbolkarten:

Lebendige Beziehungen, Hochzeit und Ehe, Heilung des Herzens und Frieden.

Zusätzlich habe ich Rosenquarze, Bergkristalle und Amethyste verwendet.

 

Erfahre hier mehr über die Wirkungsweise der Schutzkreis.

 

Wenn du möchtest, lade dir hier den Schutzkreis zum Thema Selbstliebe herunter und drucke ihn aus. Im gelben Kreis in der Mitte kannst du deinen Namen schreiben, um den Kreis zu personalisieren. Ich wünsche dir viel Freude damit.

Download
Schutzkreis Selbstliebe
Selbstliebe.png
Portable Network Grafik Format 4.8 MB

5 Jahre De Anima - Geburtstagsaktion

Als ich am 2. Februar 2011 zur Wirtschaftskammer ging, um meinen Gewerbeschein zu lösen, hatte ich keinerlei Vorstellung, was die Zukunft für mich bereit hält.

 

Fünf Jahre, 2000 Tiergespräche, 500 Kunden, 700 Tiere und 300 Kursteilnehmer später weiß ich, dass es die atemberaubendste und intensivste Zeit für mich war, die ich bisher erleben durfte. Viele Zweifel wurden ans Licht geholt und aufgelöst, große Herausforderungen gemeistert und Vertrauen nach und nach gelernt und aufgebaut. Ich durfte an jedem von euch wachsen, wie ich es mir niemals hätte vorstellen können. Danke, einfach nur Danke für alles!

  Aus diesem Grund gibt es folgende Geburtstagsaktion:

 

Zu jeder eingehenden Buchung* für Gespräche, Meditationen, Channelings, Krafttiergespräche und Kurse von 03. bis 10. Februar 2016 bekommst du von mir ein Originalsymbol dein Thema betreffend geschenkt - und per Post nach Hause geliefert!

 

*Diese Aktion betrifft die allgemeinen Symbole, Chakrenkarten, Farbkarten und Meditationskarten. Davon ausgenommen sind die persönlichen Symbole. Gültig für alle Aufträge ab € 60,00. Pro Kunde ist diese Aktion nur einmal gültig.


Video über Selbstakzeptanz

Vor Kurzem bin ich über folgendes Video gestolpert, das mir Tränen der Rührung und der Hochachtung in die Augen getrieben hat. Du brauchst nicht so weit gehen wie die Dame im Video, und auch solch eine Aktion zu starten (es sei denn, du willst es), doch zusehen und die tiefe Liebe und den Respekt darin zu fühlen, kann schon sehr viel in dir selbst auslösen. Viel Freude damit!



Blume des Monats - Das Schneeglöckchen

Das Schneeglöckchen ist nicht nur seit der Antike eine Blume gegen das Vergessen, sondern  auch ein Symbol der Hoffnung, der Reinheit und der Tugend. Es ist die erste Blume, die dem Winter trotzt und bereits wenn noch Schnee liegt, seine Blüte der Sonne entgegenstreckt.

 

Eine Legende erzählt, dass Gott, als er die Schöpfung vollendet hatte, zuletzt den Schnee schuf, ihm aber keine Farbe gab. So wanderte der Schnee von einer Blume zur anderen und bat jede, ihm doch etwas von ihrer Farbe abzugeben. Aber keine Blume erfüllte seinen Wunsch. Bis schließlich das Schneeglöckchen mitleidig sagte: "Wenn dir mein Mäntelchen gefällt, kannst du es gerne haben." Seitdem ist der Schnee weiß und das Schneeglöckchen die einzige Blume, die er in seiner Nähe duldet und der er nichts zuleide tut. (Oscar Dähnhard)


Ich wünsche dir im Februar ganz viele bewusste und liebevolle Momente mit dir selbst. Umarme dich, sei gut zu deinem Körper, ernähre ihn gesund und verwöhne ihn. Streichle deine Seele mit schöner Musik, romantischen Filmen und wohlriechenden Düften. Betrachte dich selbst als deinen besten Freund. Denn nur aus der Selbstakzeptanz heraus kannst du den Anderen das Beste schenken, was du zu geben hast - dich selbst in deiner freiesten und liebevollsten Form.

 

Herzlichst

Christina