Newsletter Februar 2014


Nachdem Silvester heuer an mir fast spurlos und unspürbar vorbei gegangen ist - zuviele ungeplante Ereignisse haben sich genau in dieser Zeit die Klinke in die Hand gegeben - habe ich das Chinesische Neujahr umso deutlicher wahrnehmen können. Dieses fällt auf den Neumond zwischen 21. Jänner und 21. Februar und somit war heuer am 31. Jänner Neujahrsfest, welches das Jahr des Pferdes einleitet.  

Nach dem Jahr der Schlange, in dem Besonnenheit und gute Planung gefragt waren, begünstigt nun die Energie des Pferdes Selbstvertrauen und Iniatitive. Das dazugehörige Element Holz steht für kreative Ideen und mithilfe des Pferdes können wir diese auch mit Schwung und Entschlusskraft durchsetzen. Es begünstigt auch Experimente, was ja für die Kreativität höchst förderlich sein soll ;-).


Energetisierte Symbole - Monat für Monat

 

Mit Freude stelle ich hiermit das Symbol für Februar vor. Ich hatte die Botschaft schon vor dem Malen, doch während des Malens entdeckte ich eine weitere Facette dieses Symbols. Ich malte das Bild ein paar Mal, doch war nie zufrieden damit. Mal passten die Proportionen nicht, dann wieder die Farbe oder die Qualität der Stifte. Bis ich tief in mir eine Stimme hörte, die mir sagte: "Lass es so sein. Es braucht nicht perfekt sein, um zu wirken. Es ist genau so richtig, wie es jetzt ist. Lass die Flecken und die Unregelmäßigkeiten, es ist gut so."

 

Auf welche Weise diese Symbole unterstützen können, erfahren Sie hier.

Auf Wunsch erhalten Sie die Symbole in hochauflösender Qualität bei mir, um sie auszudrucken. Sie können sie zum Beispiel unter Ihr Kopfkissen oder Wasserglas legen oder als Desktophintergrund verwenden. Wenn Sie Ihr Tier damit unterstützen möchten, so können Sie es unter seinen Wassernapf oder das Körbchen legen. 


Symbol Februar 2014 - Entfaltung in alle Richtungen

 

"Du brauchst in deinem Leben nicht nur ein Ziel nach dem anderen verfolgen, ohne auf die Seite zu schauen. Manchmal ist es besser, dich einfach Treiben und Inspirieren zu lassen, damit dein Horizont geöffnet bleibt. So ergeben sich Möglichkeiten, an die du nie zu denken gewagt hättest.

 

Hör auf dein Herz, auch wenn du das Gefühl hast, dass es dich im Kreis oder in Zickzacklinien durch dein Leben führt. Nur so kommst du auch an entlegene Plätze und zu ungeahnten Ideen. Jeder Weg, den du gehst, ist wichtig und hat einen tieferen Sinn.

 

Das Leben wird jeden Tag neu geschrieben und du hast immer wieder die Chance, einen Schritt in eine andere Richtung zu machen, um neue Wege zu gehen. Lass dein Herz weit offen und lausche den verschiedenen Facetten deines Seins."


Auszug aus Paulo Coelhos "Handbuch des Kriegers bei Licht"

"Zuweilen stellt der Krieger des Lichts fest, daß sich bestimmte Augenblicke wiederholen. Häufig sieht er sich vor Probleme gestellt, vor denen er schon einmal gestanden hat.

Dann ist er niedergeschlagen und macht sich Vorwürfe, weil er meint, er käme im Leben einfach nicht weiter, weil er erneut mit denselben Schwierigkeiten zu kämpfen hat.

»Das habe ich doch alles schon einmal durchgemacht«, klagt er dann seinem Herzen.

»Stimmt, du hast das alles schon einmal durchgemacht«, antwortet das Herz. »Aber wirklich überwunden hast du die Probleme nicht.« 

Da begreift der Krieger, daß hinter der Wiederholung seiner Erfahrungen nur ein einziges Ziel steht: ihn zu lehren, was er noch nicht begriffen hat."

 


In den vergangenen Wochen habe ich einige Tiere über die Regenbogenbrücke begleiten und andere wiederum dort besuchen dürfen, um Botschaften ihrer Menschen an sie zu richten und letzte Fragen zu klären. Es ist immer wieder ein sehr bewegendes Erlebnis für mich, Tiere und deren Menschen auf diesem letzten gemeinsamen Stück des Weges zu unterstützen. Und obwohl es ein schmerzhafter Weg ist, so tröstet stets die Gewissheit, dass der Tod nur der Beginn eines weiteren Lebens ist und dass es keinen Abschied geben muss, da die Tiere in unseren Herzen und Erinnerungen weiterleben.

Das Vermächtnis eines alten Tieres

"Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,

um ihr Heim und alles, was sie haben, denen zu hinterlassen, die sie lieben.

Ich würde auch solch´ ein Testament machen, wenn ich schreiben könnte.

 

Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen, meinen Napf, mein kuscheliges Bett, mein weiches Kissen, mein Spielzeug und den so geliebten Schoß, die sanft streichelnde Hand, die liebevolle Stimme, den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte, die Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird, gehalten im liebendem Arm.

 

Wenn ich einmal sterbe, dann sag´ bitte nicht: Nie wieder werde ich ein Tier haben, der Verlust tut viel zu weh! Such Dir einen einsamen, ungeliebten Hund aus und gib´ ihm meinen Platz. Das ist mein Erbe. Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles, was ich geben kann."

 

Autor (mir) unbekannt


Krafttier des Monats Februar - Das Pferd

 

Ich kann bei Gesprächen mit Pferden immer wieder nur staunen über deren Feinfühligkeit, Witz und Charme, gepaart mit Lebendigkeit und Kraft. Deshalb freut es mich besonders, zum Beginn des Jahr des Pferdes dieses wundere (Kraft-)tier vorstellen zu dürfen.

Das Pferd als Krafttier bedeutet Freiheit und den Mut, neue Wege zu gehen. Es weist auf Aufbruch und Neubeginn hin. Wenn dir trotzalldem der Mut abhanden gekommen ist, dann wende dich vertrauensvoll an das Pferd und du weißt, dass ein treuer Gefährte bei dir ist, der mit dir gemeinsam durchs Ziel geht.

 

Denn das Pferd symbolisiert auch Freundschaft. Es hilft uns dabei zu erkennen, wer unsere wahren Freunde sind und unterstützt uns dabei, uns von Menschen und Situationen zu trennen, die uns nicht gut tun.

 

Manchmal unterstützt uns das Pferd auch dabei zu erkennen, dass Flucht besser ist als Kampf und immer auf der Hut zu sein, um rechtzeitig zu fliehen, wenn es notwendig ist. Sich aus einer Situation zu lösen, die nicht mehr gut für uns ist und uns nicht mehr entspricht.

 

Das Pferd zeigt uns, wie wir mühelos über auch noch so große Hindernisse springen können, doch warnt es uns auch davor, allzu sprunghaft zu sein und wichtige Schritte genau zu überdenken.


Ich bedanke mich für Ihre Zeit und Aufmerksamkeit und wünsche einen wunderbaren Februar!

 

Alles Liebe

Christina